psychoprinzessin webschloss
Gratis bloggen bei
myblog.de

Verwählt

Die Antahl der Leute, die mir freundlich zulächeln, hat sich in den letzten paar Tagen vervielfacht. Sie grinsen von Plakatwänden, Stellwänden, auf Flyern, Zeitungen und zwischen den Briefcouverts meiner persönlichen Post. Sie sind omnipräsent und wenn in der Zeitung über Big Brother berichtet wird, dann werde ich das Gefühl nicht los, dass Big Brother ein Gesicht hat. Mehrere Gesichter um genau zu sein. Die Gesichter der Möchtegern-Politiker.

Wie wenn ich mir auch nur eines dieser Grinsen merken könnte. Eins ist schiefer als das andere. Aber sie alle gehören zu einem Anzugträger mit föhnfrisiertem Seitenscheitel. Der Umsatz in der Fotografenindustrie muss seit Beginn des Wahlkampfs ständig zugenommen haben. Die Termine in den Fotostudios waren bis anhin komplett ausgebucht.

In einer Woche ist Schluss. Dannw erden die Plakate verschwinden, auf dem hauseigenen Scheiterhaufen verbrannt oder stolz im Wohnzimmer aufgehängt.

Wer nicht wählen geht, sollte sich schämen - sagt man. Und nimmt das Wort "arabischer Frühling" in den Mund. Doch wie soll man bei dieser konstanten Reizüberflutung grinsender Pferdegebissen überhaupt wissen, welches von denen zu einem schlauen Kopf gehört, der dann auch was Gescheites bewirken kann? Ich weiss es nicht. Und werde mir die Möchtegern-Politiker-Gallerie heute Abend ein weiteres Mal ganz genau anschauen.

 

17.10.11 16:35
 
Letzte Einträge: En famille, L'Etang, Stiefelstaffete, Adventsfenster, Neue WEB-Adresse