psychoprinzessin webschloss
Gratis bloggen bei
myblog.de

En famille

Familienpicknick im Jura. Zweite Runde. Nach meinem Einstand im letzten Jahr wesentlich entspannter. Wusste ich doch bereits, was mich erwartete: Grillen in freier Natur, Kuhfladen und viel französische Verwandtschaft jeglichen Alters.

Viele Tanten und Onkel waren Gäste an unserer Trauung. Deswegen wussten sie alle, wer ich war. Mit Namen. "Salut Nadine, ça va?" Ich verteilte Küsschen. "Oui oui, ça va, et toi?" Und versuchte, über den Umstand hinweg zu täuschen, dass ich leider immer noch nicht wusste, wie sie hiessen.

Ich wurde gehätschelt und umsorgt von den Beau-Parents und meiner superlieben Nichte. Immer wieder nach unseren künftigen Kindern gefragt und mit kritischen Blicken auf meinen Bauch bedacht. Was in mir den Eindruck erweckte, ich müsse dringend einen Essstopp einlegen. - Wenn alle auf deinen Bauch gucken, dann muss da wohl ein Bauch sein, nicht wahr? Aber ich möchte keinen Bauch. Ich will ein flaches Nichts.

Jedenfalls. Man vermeide, als verheiratete Frau mit kleinen Kindern zu spielen oder Babies zu halten. Man hungere sich eine Woche vor einem Familienfest den Bauch flach und trage keine wallenden T-Shirts um jeglichen Gerüchten vorzubeugen. Und: man bastle zuhause einen Stammbaum und lerne die Namen aller Tanten, Onkel und Cousins des Ehemannes auswendig.

--------------------------------------------------------------------

7.9.11 10:53
 
Letzte Einträge: L'Etang, Verwählt, Stiefelstaffete, Adventsfenster, Neue WEB-Adresse